LWL-Museum für Kunst und Kultur, Auditorium, Domplatz 10, 48143 Münster

„Skulptur & Publikum“ - Vortragsreihe mit neuen Forschungen zur Sammlung


Im Vorfeld der Skulptur Projekte 2017 und als Spiegel der
Museumsbestände möchte die Vortragsreihe den Blick auf
das vielschichtige Wechselverhältnis zwischen Kunstwerk
und Betrachter lenken.
Skulpturen der Sammlung werden von externen Expertinnen
und Experten im Spannungsfeld von Künstler und
Rezipient, Auftraggeber, funktionalem Kontext und Programmatik
beleuchtet, um so den Bildwerken auch als
Bedeutungsträgern auf die Spur zu kommen. Dabei wird
der Begriff der Skulptur weit gefasst: Vom Mittelalter bis
zur Gegenwartskunst drehen sich die Vorträge um Sakralplastik,
Schatzkunst, figürliches Porzellan, aber auch um
das bürgerliche Denkmal im öffentlichen Raum.
Die Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt.
Mittwoch, 12. Oktober, 19.30 Uhr
Kunstvoll, wehrhaft und zu Diensten. Bronze-Löwen
als Zeugnisse romanischer Tierplastik in Westfalen
Dr. Ursula Mende (Nürnberg)
Mittwoch, 2. November, 19.30 Uhr
Statussymbole, Modeschmuck, Kapitalanlage. Die
Schmuckstücke im Schatzfund aus dem Stadtweinhaus
und ihr sozialgeschichtlicher Kontext.
Dr. Anke Scholz (Tübingen)
Montag, 19. Dezember, 19.30 Uhr
Kleider für’s Christkind. Gewänder für Heiligenfiguren
– nicht nur zu Weihnachten.
Dr. Charlotte Klack-Eitzen (Hamburg)
Im Auditorium / Eintritt frei

CfP: Leipzig 10/2018: Die Bedeutung der Hanse für die Kultur des Ostseeraums und des östlichen Europa – über- oder unterschätzt? Multinationale Perspektiven auf die Historiographie, internationaler und interdisziplinärer Workshop am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte.  

GWZO Leipzig, 19.–21. Oktober 2018

Frist: 31.07.2018

Weitere Infos

Ausstellung: Michel Sittow: Estonian Painter at the Courts of Renaissance Europe,  Art Museum of Estonia - Kumu Art Museum, Tallinn, 08.06. – 16.09.2018

Weitere Infos

Die Hanse für Kinder II: Neue Reihe des Comic-Heftes "Mosaik" ab Heft 507: Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse.

Neu verfügbar: Ein Kurzporträt des Netzwerks in 1:47 Minuten - dank Stralsund-TV!

https://www.youtube.com/watch?v=6hhkxnoBHJU&feature=youtu.be

Die Hanse für Kinder I: Segel, Salz und Silberlinge -
Seehandel in der Hansezeit, eine interaktive Ausstellung im Museum Schwedenspeicher in Stade vom 14.04.–12.08.2018.
Weitere Infos unter: https://www.museen-stade.de/schwedenspeicher/ausstellungen

Nils Jörn und Anja Rasche: Reformation in Wismar. Personen - Orte - Objekte. Wismar 2018 (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Vereins der Hansestadt Wismar Bd. 8).weitere Infos

Re-Nationalisierung oder Sharing Heritage? Wo steht die Denkmalpflege im europäischen Kulturerbejahr 2018; Jahretagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V. in Tallinn, 4.-6. Oktober 2018

Weitere Infos

Konferenz München, 11.-13. Oktober 2018:

"Wege und Kontaktzonen. Kunstmobilität und -austausch in Ostmittel- und Nordosteuropa", 26. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger / Homburger Gespräch der Böckler-Mare-Balticum-Stiftung

Weitere Infos

Nature and Culture in Medieval Towns, Conference in Oslo on 6th-7th of March 2019.

Weitere Infos

Öffentliche Buchpräsentation am Mittwoch, 17. Januar 2018 um 19 Uhr im Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck, Königstr. 42.

Pressebericht

weitere Infos

 

Hansische Identitäten, hrsg. von Kerstin Petermann, Anja Rasche und Gerhard Weilandt. Petersberg 2017

weitere Infos

NEU im Netz:

das Graphikportal!

https://www.graphikportal.org/

Eine Infosendung im Deutschlandfunk vom 27.04.2017 stellt die Hanse als globale Macht dar. Mehrere Netzwerkmitglieder kommen zu Wort.

Weitere Infos:

http://www.deutschlandfunk.de/handel-im-mittelalter-die-hanse-als-globale-macht.1148.de.html?dram:article_id=384795

 

Neu entdeckt:

Index Librorum Civitatum. Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, DFG-Langfristprojekt Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

www.stadtbuecher.de

Tagungsbericht:

Schriften und Bilder des Nordens. Niederdeutsche Medienkultur im späten Mittelalter,  Interdisziplinäre Fachtagung vom 15. bis 17. Oktober 2015 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

weitere Infos

Deutsches Schiffahrts-
museum:

 

Webblog zum Forschungs-

projekt: Between the

North Sea and the

Norwegian Sea:

Interdisciplinary

Studies of the Hanse

https://fishandships.

dsm.museum/

 

Tagungsbericht zur

1.Internationalen und

Interdisziplinären

Tagung des Netzwerks

"Hansische

Identitäten" in

Greifswald.


Weitere Infos

Die ersten Einträge im
Hanselexikon sind
online:
http://www.
hanse
lexikon.de/