LWL-Museum für Kunst und Kultur, Auditorium, Domplatz 10, 48143 Münster

„Skulptur & Publikum“ - Vortragsreihe mit neuen Forschungen zur Sammlung


Im Vorfeld der Skulptur Projekte 2017 und als Spiegel der
Museumsbestände möchte die Vortragsreihe den Blick auf
das vielschichtige Wechselverhältnis zwischen Kunstwerk
und Betrachter lenken.
Skulpturen der Sammlung werden von externen Expertinnen
und Experten im Spannungsfeld von Künstler und
Rezipient, Auftraggeber, funktionalem Kontext und Programmatik
beleuchtet, um so den Bildwerken auch als
Bedeutungsträgern auf die Spur zu kommen. Dabei wird
der Begriff der Skulptur weit gefasst: Vom Mittelalter bis
zur Gegenwartskunst drehen sich die Vorträge um Sakralplastik,
Schatzkunst, figürliches Porzellan, aber auch um
das bürgerliche Denkmal im öffentlichen Raum.
Die Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt.
Mittwoch, 12. Oktober, 19.30 Uhr
Kunstvoll, wehrhaft und zu Diensten. Bronze-Löwen
als Zeugnisse romanischer Tierplastik in Westfalen
Dr. Ursula Mende (Nürnberg)
Mittwoch, 2. November, 19.30 Uhr
Statussymbole, Modeschmuck, Kapitalanlage. Die
Schmuckstücke im Schatzfund aus dem Stadtweinhaus
und ihr sozialgeschichtlicher Kontext.
Dr. Anke Scholz (Tübingen)
Montag, 19. Dezember, 19.30 Uhr
Kleider für’s Christkind. Gewänder für Heiligenfiguren
– nicht nur zu Weihnachten.
Dr. Charlotte Klack-Eitzen (Hamburg)
Im Auditorium / Eintritt frei

Kolloquium: Historische Kirchenbibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern, 30.11.-01.12.2017, UB Rostock.

weitere Infos

Netzwerktreffen in Stralsund, 17.-19. November 2017

mit Vorleseaktion und öffentlichem Abendkonzert

weitere Infos

CfP: Neighbours or Strangers? Conflict, Negotiation, and Collaboration in Multicultural  Communities. University of Tampere, 23.-25.8.2018

Deadline: 31.12.2017

weitere Infos

NEU im Netz:

das Graphikportal!

https://www.graphikportal.org/

Tagung: Unbekannte Wege - Die Residenzen der Pommernherzöge und der verwandten Dynastien als transregionale Kunstzentren und Stationen künstlerischer Migration zwischen Reformation und Dreißigjährigem Krieg,

Berlin, 10.-11.11.2017

weitere Infos

Ausstellung: Reformation in Wismar: Personen - Orte - Objekte, 5.10.-30.11.2017, im Archiv der Hansestadt Wismar

weitere Infos

Europa Nostra-Award

für das Rode Altarpiece Research and Conservation project in Tallinn!

Absolut verdient hat das großangelegte und innovative Forschungsprojekt diesen  europäischen Preis erhalten!

Herzlichen Glückwunsch an die beiden maßgeblich beteiligten Netzwerkmitglieder Hilkka Hiiop und Tarmo Saaret in Tallinn!

weitere Infos

 

Eine Infosendung im Deutschlandfunk vom 27.04.2017 stellt die Hanse als globale Macht dar. Mehrere Netzwerkmitglieder kommen zu Wort.

Weitere Infos:

http://www.deutschlandfunk.de/handel-im-mittelalter-die-hanse-als-globale-macht.1148.de.html?dram:article_id=384795

 

Neu entdeckt:

Index Librorum Civitatum. Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, DFG-Langfristprojekt Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

www.stadtbuecher.de

 

Ein wunderbares Netzwerktreffen im Deutschen Schiffahrtsmuseum  Bremerhaven fand vom 27.-29.01.2017 statt

Weitere Infos

 

Ein wunderbares Netzwerktreffen fand in Stralsund vom 7.-9. Oktober 2016 statt!

Programm und weitere Infos

 

Tagungsbericht:

Schriften und Bilder des Nordens. Niederdeutsche Medienkultur im späten Mittelalter,  Interdisziplinäre Fachtagung vom 15. bis 17. Oktober 2015 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

weitere Infos

Deutsches Schiffahrts-
museum:

Webblog zum Forschungs-
projekt: Between the
North Sea and the
Norwegian Sea:
Interdisciplinary
Studies of the Hanse
https://fishandships.
dsm.museum/

Tagungsbericht zur
1.Internationalen und
Interdisziplinären
Tagung des Netzwerks
"Hansische
Identitäten" in
Greifswald.
Weitere Infos

Die ersten Einträge im
Hanselexikon sind
online:
http://www.
hanse
lexikon.de/