Verein zur Förderung der internationalen und interdisziplinären Hanseforschung

Am 27. Januar 2017 haben wir beim Netzwerktreffen im Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven den Förderverein für das Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte gegründet.

 

Jede Mitgliedschaft und jede Spende hilft, die Arbeit des Netzwerks nachhaltig zu sichern. Wollen Sie Mitglied des Vereins werden oder haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Anja Rasche.

 

Kontakt: info@netzwerk-hansekultur.de

 

Vorstand:

Dr. Nils Jörn (stellvertretender Vorsitzender), Prof. Dr. Hiram Kümper (Vorsitzender), Dr. Kerstin Petermann (Schatzmeisterin), Dr. Dietmar Popp, Dr. Anja Rasche, Prof. Dr. Barbara Schellewald, Prof. Dr. Gerhard Weilandt.

 

Mitgliedsbeiträge (jährlich):

50 Euro, ermäßigt 25 Euro, Institutionen: 100 Euro.

 

Kontoverbindung:

IBAN: DE47 2019 0003 0045 2998 03
BIC: GENODEF1HH2

 

Satzung

 

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

(1) Der Verein trägt den Namen „Verein zur Förderung der internationalen und interdisziplinären Hanseforschung“ und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung führt er den Zusatz e.V.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Wismar.

(3) Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

§ 2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung der Hanseforschung und Vermittlung ihrer Ergebnisse in die Öffentlichkeit, insbesondere durch die Förderung des „Netzwerks Kunst und Kultur der Hansestädte“ beispielsweise durch die finanzielle Förderung von Veranstaltungen, Publikationen und Exkursionen.

 

§ 3 Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 4 Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche oder juristische Person werden, die seine Ziele unterstützt.

(2) Die Aufnahme in den Verein ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen und bedarf dessen Zustimmung. Eine Ablehnung des Antrags muss der Vorstand gegenüber dem/der Antragsteller/-in nicht begründen.

(3) Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein. Der Austritt kann nur zum Ende eines Kalenderjahres erfolgen und muss drei Monate vor dem Jahresende schriftlich mitgeteilt werden.

(4) Ein Mitglied kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden; beispielsweise bei groben oder wiederholten Verstößen gegen Satzung oder Interessen des Vereins.

(5) Es werden Mitgliedsbeiträge erhoben. Über die Fälligkeit und Höhe entscheidet die Mitgliederversammlung.

(6) Zum Ehrenmitglied kann ernannt werden, wer sich besondere Verdienste um die Vereinsziele erworben hat.

 

§ 5 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind

-          die Mitgliederversammlung,

-          der Vorstand,

-          der Internationale Beirat.

 

§ 6 Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung ist das zentrale Gremium des Vereins; sie entscheidet in allen Fragen von grundsätzlicher Bedeutung.

(2) Die ordentliche Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand nach Bedarf, jedoch mindestens einmal im Jahr, einberufen mit einer Frist von vierzehn Tagen mittels schriftlicher Einladung an die letzte bekannte Post- oder Email-Adresse unter Angabe der Tagesordnung. Die Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen worden ist.

(3) Wenn mindestens ein Fünftel der Vereinsmitglieder dies wünscht (unter schriftlicher Angabe der Gründe), ist vom Vorstand eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

(4) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen; für Beschlüsse zu Satzungsänderung und Auflösung des Vereins ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das von dem/der Protokollführer/-in und von dem/der Versammlungsleiter/-in zu unterzeichnen ist.

(5) Die Mitgliederversammlung ist insbesondere zuständig für

a) Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstandes und Entlastung des Vorstandes,

b) Wahl und Abberufung des Vorstandes,

c) Beschlussfassung über Änderung der Satzung und Auflösung des Vereins,

d) Wahl der Rechnungsprüfer/-innen,

e) Festlegung des Mitgliedsbeitrags,

f) Aufnahme (in Streitfällen) und Ausschluss von Mitgliedern.

 

§ 7 Der Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus einer ungeraden Zahl von mindestens 5  gleichberechtigten Mitgliedern. Der Vorstand bestimmt die Aufgabenverteilung unter seinen Mitgliedern in eigener Verantwortung. Er vertritt den Verein nach außen. Vertretungsberechtigt ist jedes Vorstandsmitglied allein.

(2) Der/die Koordinator/-innen des Netzwerks sind kooptierte Mitglieder des Vorstands mit Stimmrecht.

(3) Der Vorstand ist beschlussfähig bei Anwesenheit von mehr als der Hälfte seiner Mitglieder. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der Anwesenden. Die Vorstandsbeschlüsse sind schriftlich festzuhalten. Beschlüsse des Vorstandes können bei Eilbedürftigkeit auch schriftlich gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu dem Verfahren schriftlich erklären.

(4) Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte einschließlich der Beschlussfassung über die Verwendung der Mittel. Zur Festlegung seiner Arbeitsweise kann sich der Vorstand eine Geschäftsordnung geben.

(5) Der Vorstand ist berechtigt, eine/n Geschäftsführer/-in mit der Erledigung der laufenden Vereinsgeschäfte zu betrauen.

(6) Der Vorstand mit Ausnahme der Koordinatoren/-innen wird auf drei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. Er bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Für Vorstandsmitglieder, die während der Amtszeit ausscheiden, kann der Vorstand Nachfolger kooptieren. Gemäß dem interdisziplinären Anspruch des Netzwerkes wird angestrebt, dass mehrere Disziplinen im Vorstand vertreten sind.

(7) Die Vorstandstätigkeit wird ehrenamtlich ausgeübt.

 

§ 8 Der Internationale Beirat

(1) Der Internationale Beirat vertritt möglichst am Netzwerk beteiligte Länder und Organisationen. Er wird vom Vorstand berufen.

(2) Der Beirat berät den Vorstand und das „Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte“.

(3) Der Beirat schlägt Ehrenmitglieder vor.

 

§ 9 Kassenprüfung

(1) Die Kasse und die Rechnungslegung des Vereins werden mindestens einmal im Jahr von zwei Personen geprüft, die hierzu von der Mitgliederversammlung für jeweils ein Geschäftsjahr zu wählen sind. Die Kassenprüfer/-innen dürfen weder Mitglieder des Vorstandes noch Angestellte des Vereins sein.

(2) Sie erstatten in der dem Geschäftsjahr folgenden Mitgliederversammlung Bericht und empfehlen bei ordnungsgemäßer Kassenführung der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes.

 

 

 

§ 10 Auflösung

(1) Die Auflösung des Vereins erfordert einen Beschluss der Mitgliederversammlung.

(2) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft, die es ausschließlich und unmittelbar für die Förderung der Hanseforschung zu verwenden hat.

 

 

Bremerhaven, den 27. Januar 2017

 

 

Deadline: 12.07.2017 Workshop "Hansequellen" - Einführung in die mittelniederdeutsche Überlieferung Lübecks und des Hanseraums für Studierende und Interessierte aus verschiedenen Disziplinen, Lübeck, 25.-29. Juli 2017

weitere Infos

 

CfP - Deadline: August, 4th 2017

The Hansa in the North - Cultural and Social Transformations" - Workshop III: Emerging Symbolical and Functional Significances of Art and Architecture in the Northern Hanseatic City

28.-30.09.2017, Uppsala, Sweden

Weitere Infos

 

3. Barther Bibliotheksgespräch. Rundblicke: Kirchenbibliotheken und Reformation im kulturellen Kontext. 15.-16. September 2017

weitere Infos

 

20. September 2017, Berlin:

Ans Ende der Welt - Künstlerischer Austausch durch Grenzhandel im Hanseraum. Das Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte organisiert die Sektion 9 des IV. Forum Kunst des Mittelalters 2017: 360 Grad - Verortung, Entgrenzung, Globalisierung in Berlin und Brandenburg.

weitere Infos

 

Folgen und Wirkung der Reformation in Stralsund und Pommern, Jahrestagung der Gesellschaft für Pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e.V. in Stralsund, 21.-24. September 2017

 

Europa Nostra-Award

für das Rode Altarpiece Research and Conservation project in Tallinn!

Absolut verdient hat das großangelegte und innovative Forschungsprojekt diesen  europäischen Preis erhalten!

Herzlichen Glückwunsch an die beiden maßgeblich beteiligten Netzwerkmitglieder Hilkka Hiiop und Tarmo Saaret in Tallinn!

weitere Infos

 

Eine Infosendung im Deutschlandfunk vom 27.04.2017 stellt die Hanse als globale Macht dar. Mehrere Netzwerkmitglieder kommen zu Wort.

Weitere Infos:

http://www.deutschlandfunk.de/handel-im-mittelalter-die-hanse-als-globale-macht.1148.de.html?dram:article_id=384795

 

Neu entdeckt:

Index Librorum Civitatum. Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, DFG-Langfristprojekt Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

www.stadtbuecher.de

 

Ein wunderbares Netzwerktreffen im Deutschen Schiffahrtsmuseum  Bremerhaven fand vom 27.-29.01.2017 statt

Weitere Infos

 

Ein wunderbares Netzwerktreffen fand in Stralsund vom 7.-9. Oktober 2016 statt!

Programm und weitere Infos

 

Tagungsbericht:

Schriften und Bilder des Nordens. Niederdeutsche Medienkultur im späten Mittelalter,  Interdisziplinäre Fachtagung vom 15. bis 17. Oktober 2015 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

weitere Infos

Deutsches Schiffahrts-
museum:

Webblog zum Forschungs-
projekt: Between the
North Sea and the
Norwegian Sea:
Interdisciplinary
Studies of the Hanse
https://fishandships.
dsm.museum/

Tagungsbericht zur
1.Internationalen und
Interdisziplinären
Tagung des Netzwerks
"Hansische
Identitäten" in
Greifswald.
Weitere Infos

Die ersten Einträge im
Hanselexikon sind
online:
http://www.
hanse
lexikon.de/