Achtung: Die ursprünglich für Mai 2020 in Stralsund geplante Tagung wird wegen der Corona-Pandemie verschoben und vom 27.-30. Oktober 2021 stattfinden. 

Bleiben Sie gesund!

Tagung zum 650. Jubiläum des Stralsunder Friedens

Seit 650 Jahren: Warum Stralsund? Warum Frieden?

 

Hier finden Sie das ursprünglich geplante Programm - wir hoffen, alle Referenten werden auch an dem neuen Termin nach Stralsund kommen können. 

 

Internationale und interdisziplinäre Tagung des Netzwerks Kunst und Kultur der Hansestädte anlässlich des 650. Jubiläums des Stralsunder Friedens

Hansestadt Stralsund, Rathaus, 21.05.-24.05.2020

 

Seit 650 Jahren: Warum Stralsund? Warum Frieden?

 

Veranstalter: Netzwerk Kunst und Kultur der Hansestädte in Kooperation mit der Hansestadt Stralsund, gefördert durch den Verein zur Förderung der internationalen und interdisziplinären Hanseforschung e.V.

 

 

Donnerstag, 21. Mai 2020

14.00 Uhr Grußwort, Begrüßung, Inhaltliche Einführung

Moderation: Nils Jörn

Sektion 1: Quellenüberlieferung, Bewertungen und Wirkungen des Stralsunder Friedens

14.30 Uhr Dirk Schleinert (Stralsund): Urkunden zum Stralsunder Frieden

15.15 Uhr Carsten Jahnke (Kopenhagen): „Höhepunkt der Hanse“? Forschungsstand und Bewertung des Stralsunder Friedens in der deutschen und dänischen historischen Forschung

16.00 Kaffee

16.30 Uhr Kilian Baur (Eichstätt): Kaufleute gegen Könige - Deutsche gegen Dänen: der Frieden von Stralsund als Gegenstand der Geschichtskultur

 

Sektion 2: Die Hansestadt Stralsund um 1370

17.15 Uhr Christian Peplow (Greifswald): Stralsunder Schiffe um 1370

 

Freitag, 22. Mai 2020

Sektion 2 (Fortsetzung): Die Hansestadt Stralsund um 1370

Moderation: Kerstin Petermann

9.00 Uhr Jens Christian Holst (Hoisdorf): Schauplatz Stralsund. Ein Gang zum Rathaus um 1370

9.45 Uhr Gunnar Möller (Stralsund): Stadttopographie und Bürgerhäuser des 14. Jahrhunderts in

Stralsund

10.30 Uhr Kaffee

11.00 Uhr Sabine-Maria Weitzel (Wulkenzin): St. Nikolai, St. Katharina, St. Michael & Co? Streiflichter

auf die frühe Ausstattung der Nikolaikirche bis um 1370

11.45 Uhr Frank Hoffmann (Stralsund): Befunduntersuchungen zum St. Johannis-Kloster in Stralsund

12.15 Uhr Christine Magin (Greifswald): Die Stadt in der Kirche – Frömmigkeit und Repräsentation in frühen Stralsunder Inschriften

13.00 Uhr Mittagspause

Moderation: N.N.

14.30 Uhr Nils Jörn (Wismar): Wie war Stralsund verfasst? Die innere Ordnung der Stadt

15.15 Uhr Maren Heun (Stralsund): Stralsunder Alltag um 1370. Objekte aus der Sammlung des

STRALSUND MUSEUMS

16.00 Uhr Kaffee

16.30 Uhr Anja Rasche (Speyer): Riga- und andere Fahrerkompanien in Stralsund um 1370

17.15 Uhr Werner Hoffmann (Leipzig): Deutschsprachige Handschriften um 1370 in den historischen

Buchbeständen des Stadtarchivs Stralsund

18.00 Uhr Fritz Petrick: Beziehungen zwischen Stralsund und Rügen um 1370

- Pause -

19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)

 

Samstag, 23. Mai 2020

Sektion 3: Stralsunder Frieden im Kontext

Moderation: Anja Rasche

9.00 Uhr Jens E. Olesen (Greifswald): Die Hintergründe der Hansisch-Dänischen Kriege vor 1370

9.45 Uhr Stephan Selzer (Hamburg): '... do treckeden de stede der coplude mit groter macht in

Denemarken…' Zur Einschätzung der militärischen Ereignisse vor Stralsund 1370

10.30 Uhr Kaffee

11.00 Uhr Valentin Portnykh (Novosibirsk): Wie wird der Krieg finanziert? Pfundzollquittungen aus

der Bibliothek der Staatlichen Universität Tomsk

11.45 Uhr Dmitriy Weber (Novosibirsk): Quellen zur hansischen Geschichte aus der Bibliothek der

Staatlichen Universität Tomsk

12.30 Uhr Agnieszka Lindenhayn-Fiedorowicz (Berlin): Der Frieden von Stralsund und die Blütezeit

des spätgotischen Sakralbaus in Hinterpommern: Zusammenhänge zwischen Politik, Wirtschaft und

Bautätigkeit

13.15 Uhr Mittagspause

Sektion 4: Der Friedensschluss

Moderation: Hiram Kümper

14.45 Uhr Angela Huang (Lübeck): Warum Stralsund?

15.15 Uhr Nils Jörn (Wismar): Wer kommt zum Abschluss des Vertrages nach Stralsund und wie?

Feiern, Verkündung, Unterbringung

16.00 Uhr Kaffee

16.30 Uhr Pavel Lukin (Moskau): Between Stralsund and Niebuhr’s treaties: Pskov and the Hanse in

the second half of the 14th century

17.15 Uhr Abschlussdiskussion

 

Sonntag, 24. Mai 2020

17 Uhr Offizieller Festakt der Hansestadt Stralsund im Theater Vorpommern, Olof-Palme-Platz 6,

Stralsund

Achtung: Die ursprünglich für Mai 2020 in Stralsund geplante Tagung wird wegen der Corona-Pandemie verschoben und vom 27.-30. Oktober 2021 stattfinden. 

Bleiben Sie gesund!

Tagung zum 650. Jubiläum des Stralsunder Friedens

Seit 650 Jahren: Warum Stralsund? Warum Frieden?

Programm

Inschrift - Handschrift - Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter, Sommerkurs in Greifswald, 13.-19.9.2020

Frist: 10.05.2020

weitere Infos

Ausstellung: "Faszination Stadt - Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht", 01.09.2019-02.02.2020, Kulturhistorisches Museum Magdeburg 

weitere Infos

North and South, Ausstellung und Symposium in Utrecht, Museum Catharijneconvent,  22.-23.01.2020

weitere Infos

https://www.catharijneconvent.nl/visitor-information/  

https://www.catharijneconvent.nl/activiteiten/symposium-north-south/

Internationale und interdisziplinäre Netzwerk-Tagung 09/2019 Bergen, Hanse und Kirchenkunst – Kunst- und Kulturgeschichte rund um die Nordsee (1150-1550)

2019 in Bergen (Norwegen), 11.-14.09.2019

weitere Infos

Ein Kurzporträt des Netzwerks in 1:47 Minuten - dank Stralsund-TV!

https://www.youtube.com/watch?v=6hhkxnoBHJU&feature=youtu.be

Die Hanse für Kinder: Neue Reihe des Comic-Heftes "Mosaik" ab Heft 507: Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse.

NEU im Netz:

das Graphikportal!

https://www.graphikportal.org/

Eine Infosendung im Deutschlandfunk vom 27.04.2017 stellt die Hanse als globale Macht dar. Mehrere Netzwerkmitglieder kommen zu Wort.

Weitere Infos:

http://www.deutschlandfunk.de/handel-im-mittelalter-die-hanse-als-globale-macht.1148.de.html?dram:article_id=384795

 

Neu entdeckt:

Index Librorum Civitatum. Verzeichnis der Stadtbücher des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, DFG-Langfristprojekt Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

www.stadtbuecher.de

Deutsches Schiffahrts-
museum:

 

Webblog zum Forschungs-

projekt: Between the

North Sea and the

Norwegian Sea:

Interdisciplinary

Studies of the Hanse

https://fishandships.

dsm.museum/


Weitere Infos

Hanselexikon
online:
http://www.
hanse
lexikon.de/